Innovationspartner Niederrhein – 1 Region – 9 Partner – 1000 Ideen

KMU-innovativ: Kommunikationssysteme; IT-Sicherheit

KMU-innovativ ist eine Fördermaßnahme des BMBF zur Unterstützung der Spitzenforschung in Zukunftsbereichen. Der Schwerpunkt liegt auf Technologiefeldern, die für die deutsche Gesellschaft von besonderer Relevanz sind, wie z.B. Materialtechnik, Photonik, Elektroniksysteme und eben auch Informations- und Kommunikationstechnologien.

In diesem Bereich werden insbesondere Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in folgenden vier Kernbereichen gefördert:

  • Elektronik- und Mikrosysteme, Elektromobilität und Entwurfsautomatisierung
  • Softwaresysteme und Wissenstechnologien
  • Kommunikationssysteme; IT-Sicherheit
  • Mensch-Technik-Interaktion

Wichtige Kriterien für eine Förderung sind unter Anderem die Exzellenz des Vorhabens, der Innovationsgrad und die Frage, ob das Vorhaben einen Beitrag zur Lösung aktueller gesellschaftlicher Probleme leistet. Bei erfolgreicher Bewilligung können KMUs bis zu 50% der Kosten erstattet kriegen.

Das BMBF empfiehlt vor der Antragsstellung Kontakt mit dem Lotsendienst für Unternehmen aufzunehmen, um erste Fragen zu klären. Parallel empfiehlt es sich, vorab Kontakt mit dem zuständigen Projektträger aufzunehmen und die Projektskizze im Vorfeld zu besprechen. Nach erfolgreicher Konsultation wird die Projektskizze beim Projektträger eingereicht und geprüft. In der Regel erhalten Sie innerhalb von 2 Monaten eine Rückmeldung über den Erfolg Ihres Antrages. Der Stichtag zur Einreichung der Projektskizzen sind immer der 15. Oktober oder 15. April.

Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.bmbf.de/de/kmu-innovativ-561.html

Teilen