Bioinspirierte Robotik, U-Boote und Hochschultransfer

Bioinspirierte Robotik, U-Boote und Hochschultransfer
© Innovationspartner Niederrhein

Im Rahmen der Veranstaltung "Innovative Hochschule - Forschung trifft Praxis" haben die Innovationspartner Niederrhein am 19. März 2018 in die Hochschule Rhein-Waal nach Kleve eingeladen. Unternehmer haben an diesem Nachmittag die Möglichkeit erhalten, sich über das spannenden Thema Bionik und den praktischen Anwendungsmöglichkeiten dieses Gebiets zu informieren, und gleichzeitig zu erfahren, wie Kooperationen mit der Hochschule konkret entstehen.

Grundsätzlich sind die Kooperationsmöglichkeiten mit der Hochschule in Kleve vielseitig und können sich ganz nach dem Bedarf des jeweiligen Unternehmen richten. Zum einen nutzen die Studierenden der Hochschule die Möglichkeit ihre Abschlussarbeiten in Unternehmen zu schreiben und dort zu kleinen und großen Frage- und Problemstellungen des Unternehmens zu forschen, tüfteln oder bestehende Produkte und Anwendungen zu optimieren. "Zum anderen bietet die Hochschule aber auch die Möglichkeit, konkrete, oftmals geförderte Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit oder im Auftrag von Unternehmen durchzuführen" sagt Dr. Gerhard Heusipp vom Zentrum für Forschung, Innovation und Transfer der Hochschule Rhein-Waal. Die  Professorinnen und Professoren der Hochschule besetzen unterschiedliche und zahlreiche Fachgebiete und arbeiten stets anwendungsorientiert, sodass die Hochschule als wahrer Innovationstreiber der Region und darüber hinaus betrachtet werden kann. Unternehmen, die an gemeinsamen Projekten oder Auftragsarbeiten interessiert sind, können sich mit ihren Fragen und Ideen stets an das Zentrum für Forschung, Innovation und Transfer wenden.

Nach den kurzen und spannenden Impulsvorträgen der Lehrenden und wissenschaftlichen Mitarbeitern der Fakultät Technologie und Bionik, waren die Unternehmer eingeladen, in der Bionikhalle Studierendenprojekte wie z.B. die selbst entwickelten und gebauten U-Boote zu besichtigen. Das "U-Boot-Team" der Hochschule Rhein-Waal, geleitet von Prof. Dr. William Megill, nimmt auch an internationalen Wettbewerben in den USA und England teil.