DigiTalk Krefeld: Neues Netzwerk zum Austausch gegründet

DigiTalk Krefeld: Neues Netzwerk zum Austausch gegründet
© Innovationspartner Niederrhein

Erfolgreiche Digitalisierungsprojekte erleben und von anderen Unternehmen lernen – darum geht es bei dem neuen Krefelder Netzwerkformat DigiTalk, das die IHK Mittlerer Niederrhein und die WFG Krefeld im Rahmen des Projekts Innovationspartner Niederrhein ins Leben gerufen haben. „Die meisten Veranstaltungen zum Thema Digitalisierung bieten prominenten Key-Note-Speakern eine Bühne, aber viel spannender ist es, wenn die Macher in den Betrieben konkrete Digitalisierungsprojekte vorstellen“, sagt Carina Culotta, Projektkoordinatorin der Innovationspartner Niederrhein. „Im Rahmen unseres neuen Netzwerks beschäftigen wir uns mit konkreten Projekten und bieten einen Austausch mit echtem Mehrwert.“

Beim ersten DigiTalk Krefeld in den Räumen der Steel Service Krefeld GmbH testeten 30 interessierte Unternehmensvertreter sogenannte Smart Glasses. Der Einsatz dieser Brillen zur Datenerfassung bietet sowohl den Unternehmen als auch den Kunden einen echten Mehrwert. Anschließend stand die Demonstration einer Online-Plattform der Stünings Medien GmbH auf dem Programm. Damit können Mitarbeiter beispielsweise Büromaterial oder personalisierte Textilien bestellen. Stünings wird damit zum Shop-Anbieter, und ein völlig neues Geschäftsmodell entsteht. Zum Abschluss des Abends zeigte die SWK Mobil GmbH, wie sie bei ihrer Kundenkommunikation Messenger-Dienste verwendet, um beispielsweise über Verspätungen zu informieren.

Der zweite DigiTalk Krefeld ist für März 2019 geplant. Die Themen der jeweiligen Treffen schlagen die Teilnehmer vor. Treffpunkt ist jeweils in einem der Betriebe der Netzwerkteilnehmer. Jedes interessierte Krefelder Unternehmen ist eingeladen teilzunehmen.

Falls Sie Interesse haben und gerne beim nächsten DigiTalk dabei sein möchten melden Sie sich bei: 

Carina Culotta
Tel. 02161 241-149
E-Mail: culotta@mittlerer-niederrhein.ihk.de